Herbergenhäuser im Vogtland (HerVoLa)

ZIEL DES VORHABENS

Ziel des Projektes ist es, das reiche baukulturelle Erbe des Vogtlands zu erhalten und es durch die Umnutzung von leerstehenden, schützenswerten Bauwerken in Anlaufstellen für Wandernde bis hin zu Wanderherbergen in einen größeren Kontext zu setzen. Kerngedanke des Vorhabens ist die objektübergreifende Vernetzung geeigneter Gebäude und der mit ihnen befassten Akteure, um Synergien zu nutzen, die Einzelne allein überfordern würden. Das Konzept ermöglicht,  den direkten Zusammenhang von unterschiedlichen Gebäuden und den dahinterstehenden Personen herzustellen und vielen verschiedenen Menschen (z.B. Kulturtouristen) dieses Erbe zugänglich zu machen.

Vielen bereits existierenden Fördervereinen von Baudenkmälern im Vogtland kann durch das Angebot dieses Vernetzungs- und Umnutzungskonzepts in einem größeren Kontext eine Perspektive für den weiteren Erhalt ihrer Objekte gegeben werden. Gleichzeitig werden Anreize für Gemeinden und Bürger geschaffen, sich einem leerstehenden Gebäude im Ort anzunehmen und Teil eines größeren Kontexts zu werden.

DEMONSTRATIONSOBJEKTE

Herrenhaus Liebau

PROJEKTPARTNER


LandVogtLand e.V.

Liebau 11
08543 Pöhl

Branche: 
Anzahl der Mitarbeiter:

VERBUNDKOORDINATION

Name
LandVogtLand e.V.
Mail
Tel


Bauhaus-Universität Weimar

Geschwister-Scholl-Straße 8
99423 Weimar

Branche: 
Anzahl der Mitarbeiter: